Der GAK 1902 freut sich, eine erste Verstärkung für die kommende Oberligasaison präsentieren zu dürfen. Mit Dominik Hackinger (27) konnte ein erfahrener offensiver Mittelfeldspieler verpflichtet werden. Der Oberösterreicher hat bereits 20 Erstliga- und 201 Regionalliga-Spiele absolviert.

Seit Sommer 2013 ist Hackinger beim Regionalligisten Kalsdorf unter Vertrag, stand dort heuer in 25 der bisher 28 Matches in der Startelf und erzielte vier Tore. Im Alter von 6 Jahren schnürte er erstmals seine Kickschuhe in der Jugend des SV Grieskirchen. Von 2001 bis 2003 war er Jugend- bzw. Akademiespieler des SV Ried, mit 14 Jahren wechselte er zurück nach Grieskirchen. Die Oberösterreicher stiegen 2006 in die Regionalliga Mitte auf, der damals noch 17-jährige Blondschopf wurde zum Stammspieler in der ersten Mannschaft.

Nachdem Grieskirchen am Ende der Saison 2007/08 aus der Regionalliga abstieg, machte Hackinger dennoch einen Sprung nach oben – er wechselte nach Vöcklabruck in die Erste Liga und absolvierte dort 16 Spiele, in denen er ein Tor schoss. Im Jahr darauf heuerte Hackinger bei den Red Bull Juniors in der Ersten Liga an. Dort absolvierte er vier Partien. Teamkollegen von damals waren u. a. Ex-Teamkicker Richard Kitzbichler, der nunmehrige Teamspiieler Stefan Ilsanker (RB Leipzig), Ex-GAK-Verteidiger Sebastian Radakovics (Noch-Teamkollege von Hackinger bei Kalsdorf), der nunmehrige Rapidler Stefan Schwab, der WAC-Stürmer Issiaka Ouédraogo, Young Boys Bern-Legionär Philipp Zulechner – und ein gewisser Richard Wemmer.

2010 wechselte Hackinger nach Leoben und spielte insgesamt 51 Regionalligapartien für den DSV – auch Partien gegen den GAK, in denen ihm aber kein Tor gelang. 2012 ging es für ein Jahr zum FC Gratkorn, wo er in einem Team mit Oliver Schöpf spielte. 26 weitere Regionalligaspiele folgten, ehe Hackinger nach Kalsdorf wechselte.

Eine beeindruckende Bilanz. Herzlich willkommen beim GAK! Wir sind uns sicher, dass Dominik Hackinger perfekt zum künftigen Oberligarocker passt!