Als vierten Neuzugang ist es uns gelungen, Marco Perchtold als absoluten Wunschspieler für drei Jahre zu verpflichten.

Der 28 jährige Devensiv-Allrounder hat seine Karriere bei LUV Graz begonnen und stieß im Alter von 15 Jahren als Nachwuchsspieler zum GAK. Er schaffte 2006 den Sprung in die Kampfmannschaft und gab am 9. Dezember 2006 im Spiel gegen den SV Pasching sein Bundesliga-Debüt. Im Frühjahr darauf erzielte er seinen ersten Treffer in der Bundesliga.

Die nächsten Stationen waren Wr. Neustadt und Gratkorn. Mit Gratkorn ging es dann in die Regionalliga, bis Marco 2012 zum Ligakonkurrenten Pasching wechselte. Mit Pasching wurde er 2013 österreichischer Cupsieger, womit sich der Verein für die letzte Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2013/14 qualifizierte. Dort spielte Perchtold zweimal von Beginn an über die volle Spieldauer.

Danach ging es 2014 wieder in die Bundesliga zum SV Grödig, dann zum SV Kapfenberg und schließlich 2016 zum SKN St. Pölten.

Seine Biografie liest sich schon beeindruckend und lässt ein rotes Herz höher schlagen. Es gibt jedoch eine Ausstiegsklausel, die bei einer Auslandsverpflichtung zum Tragen kommt. Diese Klausel erlischt am 23. Juli 2017.

Marco Perchtold hat sich für den GAK entschieden, weil sein Herz nach wie vor für „seinen Verein“ schlägt.
 
Herzlich willkommen Marco!