Unser Dieter "Didi" Elsneg verletzte sich im Spiel gegen Gurten, jetzt ist die Diagnose da: Riss des vorderen Kreuzbandes ...

"Keiner kann uns stoppen" heißt es in einem der Fangesänge unserer Kurve. Und auch diese schlechte Nachricht, die uns am Abend des 10. Oktober erreichte, wird unseren GAK 1902 nicht stoppen können. "Dieter Elsneg hat sich leider im Match gegen Gurten verletzt, eine Untersuchung am Mittwochabend hat ergeben, dass er sich das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen hat", so unser Sportchef Alfred Gert.

Eine bittere Nachricht für uns alle, ganz besonders natürlich für den Didi selbst. Aber wir sind uns sicher: Er wird stärker wiederkommen. Und auch unsere Mannschaft wird diese Situation in der gewohnt guten Manier bewältigen. "Schwere Verletzungen, wie etwa bei Marco Heil, Luca Puster, Stefan Kammerhofer oder Dominik Hackinger, haben wir zuletzt immer gut weggesteckt. Unser Kader ist sehr gut aufgestellt, vor allem rücken die Jungs immer zusammen, wenn so etwas passiert. Das werden sie auch diesmal tun", ist Gert überzeugt.

Und auch wir Fans werden unser Bestes dazu tun, dass unser Team ohne den Didi in den nächsten Spielen weiterhin die Regionalliga und den ÖFB-Cup rocken wird. Denn:

WE ARE GAK!