Mit Tormann Christoph Weissenbacher kommt ein Spieler zum GAK, der unsere Roten aus zweierlei Perspektive kennt - als Mit- und als Gegenspieler.

Fast seine gesamte Jugend verbrachte Christoph Weissenbacher beim GAK. 2007 kam ers aus Weiz zur U15 des GAK, spielte dort u. a. mit Marco Heil, Stefan Nutz und Dominik Messner. Zweieinhalb Jahre blieb er bei unseren Roten, danach spielte er ein halbes Jahr für die U 17 des Stadtrivalen, wo u. a. der jetzige LASK-Kicker Dominik Frieser einer seiner Mitspieler war.

Im Sommer des Jahres 2009 ging es aber schon wieder retour, diesmal zur KM II des GAK, ehe Weissenbacher 2010 in die KM I des damaligen Regionalligisten GAK aufrückte. Mitspieler damals waren u. a. Roland Kollmann, Thomas Murg und Stefan Kammerhofer. Bis zum Konkurs im Herbst 2012 blieb Weissenbacher bei unseren Roten - danach ging er nach Kalsdorf, wo er die letzten sieben Jahre das Tor hütete. So auch zuletzt bei den beiden Matches in dieser Saison, in denen die GU-Kicker auf unseren GAK trafen.

Da war Weissenbacher quasi der "Feind", jetzt kehrt er als Freund nach Weinzödl zurück. Nicht nur das Wiedersehen mit der ehemaligen Wirkungsstätte wird den erfahrenen 26-Jährigen (140 Spiele in der Regionalliga Mitte) freuen, sondern auch die Tatsache, dass er nun nicht mehr gegen den GAK spielen muss. Denn in den beiden RLM-Spielen bekam er gleich sechs Tore (siehe Foto vom GAK-Heimspiel oben)!

In Zukunft aber wird er, als Backup für Patrick Haider, Tore der GAK-Gegner verhindern. Wir freuen uns über diese Rückkehr und sagen:

Herzlich willkommen, Christoph Weissenbacher.